Ein Umlautproblem

Was ist denn das für ein komischer Titel für eine Internetseite? Das walte Shelby? Wie bei vielen computerbegeisterten Nerds fängt auch bei mir alles mit dem Spielen an. Nun mussten mir meine Eltern unbedingt einen Namen mit Umlaut verpassen. Eine Entscheidung, die nicht nur die Namenswahl in fremdsprachigen Spielen unötig verkompliziert – man kann Tage verbringen um auf einer amerikanischen Tastatur das “ö” zu finden – auch das Registrieren von Internetdomains wird zu einer unnötigen, multiplikativen Beschäftigung. Zunächst nur für Spiele muss für den Fall der Fälle ein geeigneter “Ersatzname” her. Aus “Sören” wird “Sauri” weil es ähnlich klingt und außerdem noch die Möglichkeit eines mehr oder weniger ‘coolen’ Logos gibt. Zugegeben, aus heutiger Sicht eine sensationelle Meisterleistung der Kreativität.

Der Dino Sauri Der Jurassic Sauri

Assoziierte Drachen

Der Coolnessfaktor reduziert sich ganz schnell. Es muss Ersatz her. Diesmal aber bitte wirklich ‘cool’. Das Thema “Drache” will ich aber auf Grund der Logo-Möglichkeit – und natürlich auch wegen der ‘coolness’ – nicht verlieren. Hier kann die Jugendhörspielserie Die drei ??? helfen, die selbstverständlich ‘richtig cool’ ist und seit Jahren ihr Revival unter den Twens und Thirds erlebt. Eine der ältesten Folgen, die ich kenne ist Folge 7 – Die drei ??? und der unheimliche Drache. Na wie passend, der Drache kommt schon mal drin vor. Der Bösewicht dieser Folge ist – ACHTUNG Spoiler – ein gewisser Mr. Shelby. Super, der Name fängt sogar auch mit “S” an. Das gefällt mir auf Anhieb.

I have this condition

Anfänglich bin ich also “Mr. Shelby”. Das “Mr.” verliert sich dann relativ schnell, da man Punkte auch nicht immer als Teil eines Computerspielnamens angeben kann. Zurück bleibt einfach nur “Shelby”. Dieses Alias habe ich nun schon seit dem Beginn meiner Karriere als Onlinespieler. Ein paar Jahre später trifft mich die zunehmende Globalisierung dann hart. Da “Shelby” gerade bei den Amerikaner nicht wirklich selten ist, fange ich nun an, mein Alias wieder zu variieren. Da gibt es dann auch schon mal “McShelby” in Anlehnung an MeineCouch und auch der gute alte “Mr. Shelby” findet manchmal wieder Verwendung.

Schreckliche Verwalter

Soweit, so um die Ecke gedacht. Aber wo kommt nun dieses Adjektiv “walte” her? Ein Blick ins Wörterbuch hilft da nicht wirklich weiter. Für diese Internetseite musste ein netter Titel gefunden werden. Einfach nur “Sören Weber” oder “Shelby” war ein wenig tot. Und auch hier erinnert man sich immer wieder gerne an seine Kindheit und auf einmal hat man diesen Satz vor Augen: “Das walte Paule”! Okay, das erklärt es jetzt auch nicht ganz. Dieser Ausspruch kommt aus der Jugendbuchserie Schreckenstein von Oliver Hassencamp. Eine Buchserie, die gerade von Jungens in meiner Jugend sehr häufig gelesen wurde (lesen Jugendliche heute außer SMS noch etwas anderes?). Mittlerweile ist die Serie aber genauso tot, wie ihr Autor. Diese Tatsache soll aber für mich kein Grund sein, dieses Zitat nicht ein wenig durch die Mangel zu drehen. “Das walte Shelby” ist geboren.

Logolette Bastelstunde

Die ersten Experimente für das Logo verlaufen nicht so wie erwünscht. Das “S” hatte ich mir bereits geborgt aber nun sollte noch ein Drachenkopf aufgesetzt werden. Das scheitert zunächst am Material, da der Jurassic Park Saurierkopf irgendwie fehlplaziert wirkt. Weitere Versuche verlaufen erstmal im Sand, bis ich mich an die gute alte Battletech Buchserie erinnere. Eine der politischen Fraktionen, Haus Kurita, hat einen Drachen im Logo. Von dort ist es nur noch ein kurzer Weg. Ein wenig Kieferchirugie, das Kreuz beim Orthopäden richten, den Rücken aufschneiden und den Skalp auf das “S” nähen. Das Resultat dann Sand strahlen, ab zum Lackierer und – tadaa – fertig ist der Shelby.

Das walte Jurassic Park Der Kurita Drache Das walte Shelby

About this Article

Author: Sören

Published: September 10th, 2005

Category:

No comments